Schluss mit Pharisäer-Schelte: Kongress in Rom mit 350 Gelehrten und Papstaudienz

Sie kommen am Sonntag oft in den Evangelienlesungen vor: die Pharisäer. Während einer Fachtagung Anfang Mai in Rom haben sich rund 350 jüdische und christliche Gelehrte differenziert mit den Pharisäern auseinandergesetzt. Sie fordern, dass endlich Schluss ist mit Pharisäer-Schelte.

Mit dabei war Christian Rutishauser SJ, Provinzial der Schweizer Jesuiten. Er engagiert sich seit Jahren für den christlich-jüdischen Dialog. Eine Papstaudienz gab der Tagung Gewicht. «Solche Tagungen sind sehr wichtig, damit nicht christlicher Antijudaismus genährt wird», sagt Christian Rutishauser. Insbesondere in einer Zeit, in der Antisemitismus in der Gesellschaft wieder wachse.

Lesen Sie das Interview mit Christian Rutishauser SJ

Und hören Sie den Beitrag mit ihm auf SRF 2 Kultur vom 12. Mai

 

Zurück