Theologische Aufbrüche und ihre Köpfe in der Schweiz: neues Buch mit spannenden Porträts

Im 19. und 20. Jahrhundert gab es in der Schweiz ein reges theologisches Schaffen. Dies dokumentiert der dritte Band «Aufbruch und Widerspruch» mit Porträts von 55 Schweizer Theologinnen und Theologen. Von Victor Conzemius zu Doris Strahm, von Robert Leuenberger zu Herwig Aldenhoven: «Sie alle haben im 20. Jahrhundert und bis in die neueste Zeit das theologische Verstehen und ethische Handeln in den Kirchen, an den Universitäten und in der Gesellschaft reflektiert und geprägt, sei es in biblischer, ökumenischer oder interreligiöser Hinsicht, sei es aus historischer, systematischer oder praktischer Perspektive», schreibt Mitherausgeber Stephan Leimgruber. In spannenden Beiträgen von jeweils 15 bis 25 Seiten werden die Biographien und Werke der einzelnen Theologinnen und Theologen vorgestellt, analysiert und in die weitere Geschichte eingeordnet. Persönlichkeiten aus dem nahen Ausland, die hier ihren Lebensmittelpunkt hatten und hier ihr Lebenswerk schufen, wurden ebenso aufgenommen wie die zahlreichen Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland lebten und lehrten.

Unter den Porträtierten sind auch vier Jesuiten:
Mario von Galli SJ (1904-1987) – Konzilsberichterstatter: «Wandelt Euch im Denken». Beitrag von Alois Schifferle
Ludwig Kaufmann SJ (1918 - 1991) – Konzilszeuge und Konzilsdeuter: schreiben und hoffen in winterlicher Zeit. Beitrag von Nikolaus Klein SJ
Raymund Schwager SJ (1935-2004) – Theologisch denken im Drama von Glaube und Gewalt. Beitrag von Mathias Moosbrugger
Hans Schaller SJ (*1942) – Geistliche Theologie aus Ignatianischen Quellen. Beitrag von Stephan Leimgruber

Lesen Sie das Interview von Regula Pfeifer mit Stephan Leimgruber auf kath.ch

Aufbruch und Widerspruch, Schweizer Theologinnen und Theologen im 20. und 21. Jahrhundert: Porträts von 55 theologischen Persönlichkeiten im Kontext der modernen europäischen Geschichte, Angela Berlis, Stephan Leimgruber, Martin Sallmann (Hg.), Verlag TVZ 2019

Buchpräsentationen waren in Bern und Basel, im Juni zudem noch: 
17. Juni, 19.30 Uhr, Festsaal St. Katharinen, St. Gallen
24. Juni, 18.15 Uhr, Fraumünster, Zürich

Zurück