Unterwegs mit Schweizer Jesuiten

Katharina von Siena: Wir brauchen mehr denn je Brückenbauerinnen wie sie

Katharina von Siena (1347-1380) gilt als eine der grössten Frauen der Kirchengeschichte. Sie hat mächtigen Kirchenmännern ins Gewissen geredet: «Im Garten der Kirche müssten die faulenden Pflanzen ausgerissen und durch frische, duftende neue Pflanzen ersetzt werden.» Am heutigen 29. April ist ihr Gedenktag.

Weiterlesen …

Ausstieg aus dem «Corona-Hausarrest»

Der «Hausarrest» der letzten Wochen – was bleibt? Wohltuende Entschleunigung, tatkräftige Solidarität, aber auch beklemmende Einsamkeit, anspruchsvolle Heimorganisation. Und vor allem die Erkenntnis: Der Mensch wird am Menschen, nicht nur an den Gedanken oder am Bild des Andern. Auch die Kirche muss dazulernen: Gottesdienst und Gebet darf nicht nur institutionell getragen sein. Es braucht auch Hausliturgie und verankerte, gemeinsame Gebetsformen ohne Kirchenpersonal.

Weiterlesen …

Enthemmung in Social Media

Schreiben ist ein Stück Selbsttherapie – in den Social Media niederschwellig zu haben. Schön und ungut: Zu lesen sind auch Rundumschläge und Beschimpfungen, Hassreden und Morddrohungen. Ich frage mich: Haben ungefilterte Äusserungen im digitalen Raum tatsächlich eine Art selbsttherapeutische Wirkung? Und wie ist mit Beschimpfung, mit Hassrede und dummem Geschwätz in den Social Media umzugehen?

Weiterlesen …