Gottesdienste ab 28. Mai wieder möglich: Hintergrund dazu in der Rundschau vom 20. Mai

Die Schweizer Bischöfe protestierten und forderten, öffentliche Gottesdienste sollten rasch wieder möglich sein. Nun hat der Bundesrat entschieden, dass ab Donnerstag, 28. Mai Glaubensgemeinschaften das gemeinsame religiöse Leben wieder aufnehmen dürfen: dies Thema der Rundschau des Schweizer Fernsehens vom 20. Mai 2020.  

Restaurants, Fitness-Studios, Shoppingcenter durften öffnen, Gottesdienste mit Publikum aber blieben verboten. Insbesondere in der katholischen Kirche war man enttäuscht darüber. Seelsorgerinnen und Seelsorger suchten nach Wegen und Möglichkeiten, um den Gläubigen trotzdem nah zu sein. Die Rundschau-Reportage des Schweizer Fernsehens gibt Einblick in den Corona-Alltag der Kirchen. Studiogast ist Bischof Felix Gmür, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz. Für ihn sind Gottesdienste ein «existentielles Verlangen».

Hier gelangen Sie zur Rundschau von SRF 1 vom 20. Mai 2020

Zurück